Ob ein neues Auto angeschafft wird oder das Geld für eine andere Investition benötigt wird ist die Suche nach der richtigen Finanzierung bares Geld.

Um einen Ratenkredit günstig zu gestalten, muss der Kreditnehmer einige Begriffe kennen, um ein objektives Urteil abgeben zu können.

1000 Euro Kredit Vergleich

Was ist ein Nominalzins?

Der Nominalzins legt die Höhe des Zinssatzes für den aufgenommenen Kredit fest. Dies ist lediglich der Kostenfaktor für die Zinskosten. Ein niedriger Nominalzins ist noch keine Gewährleistung dafür, dass der Ratenkredit günstig ist. Die entscheidende Größe bei einem Ratenkredit ist der effektive Zinssatz.

Der effektive Zinssatz

Die Bearbeitungsgebühren für ein Darlehen werden dem effektiven Zinssatz zugeordnet. Diese Gebühr ist fällig noch, bevor ein Darlehen ausbezahlt wird. Es gibt einmal die Variante, dass die Bearbeitungsgebühr in das Darlehen mit eingerechnet wird, dadurch wird das Darlehen höher. Die zweite Möglichkeit ist, dass es direkt vom Darlehen abgezogen wird. Soll das Darlehen eine kurze Laufzeit haben, wirkt sich die Bearbeitungsgebühr stärker auf den effektiven Zinssatz aus.
Die Dahrlehensgebühr wird wie die Bearbeitungsgebühr für die Bank bezahlt, damit diese das Darlehen bereitstellt. Beide Gebühren sind nur mit anderen Angeboten gut zu vergleichen, wenn sie im effektiven Zins eingerechnet sind.

Bei einer Immobilienfinanzierung werden tilgungsfreie Jahre angeboten. Das bedeutet nur der Zins vom Darlehen wird bezahlt, ohne das die Darlehenssumme geringer wird. Die Laufzeit verlängert sich dadurch. Wird die Immobilie vermietet oder ein anderes Darlehen mit hohem Zins wird zuerst getilgt ist diese Option sinnvoll.

Versicherung zum Dahrlehen

Eine Versicherung wird gerne in einen Kredit mit einbezogen um einen Schutz gegen fehlende Ratenzahlungen zu gewährleisten. Ist der effektive Zins transparent und die wirtschaftlichen Gegebenheiten gefährden die Ratenzahlung nicht können diese Kosten gespart werden.